Melody of a Great City

Melody of a Great City (German: Großstadtmelodie) is a 1943 musical drama film directed by Wolfgang Liebeneiner and starring Hilde Krahl, Werner Hinz and Karl John.[1] A young woman moves to Berlin to work as a press photographer.

Melody of a Great City
Directed byWolfgang Liebeneiner
Produced byHeinrich Jonen
Written byGéza von Cziffra
Maria von der Busche
Else Feldbinder
Wolfgang Liebeneiner
StarringHilde Krahl
Werner Hinz
Karl John
Paul Henckels
Music byWerner Bochmann
Michael Jary
Rudolf Perak
CinematographyRichard Angst
Walter Pindter
Edited byMarthe Rau
Production
company
Berlin-Film
Distributed byDeutsche Filmvertriebs
Release date
4 October 1943
Running time
107 minutes
CountryGermany
LanguageGerman

Cast

  • Hilde Krahl as Renate Heiberg
  • Werner Hinz as Dr. Rolf Bergmann, Berichterstatter
  • Karl John as Klaus Nolte
  • Paul Henckels as Direktor Heinze, Verlagsleiter
  • Will Dohm as Dr. Pauske, Bildredakteur vom Dienst
  • Curt Ackermann as Der Direktor der Revue
  • Günther Ballier as Ein Berliner an der Strassenbahnhaltestelle
  • Heinz Baur as Velten, Mitarbeiter Dr. Werners
  • Fritz Berghof as Eine unnahbare ausländische Persönlichkeit
  • Elfie Beyer as Vroni Huber, Renates Cousine
  • Erwin Biegel as Der Intendant der Revue
  • Marlies Bieneck as Lotti Brandt, Dr. Pauskes Sekretärin
  • Käte Bierkowsky as Frau Stirner
  • Beppo Brem as Geldbriefträger
  • Heinz Brilloff as Ein Reporter, der im See baden geht
  • Vera Complojer as Frau Moosbrugger
  • Gerhard Dammann as Der Lastwagenfahrer
  • Ernst Dernburg as Herr Stirner
  • Franz Dombrowski as Der Verkehrsschutzmann am Potsdamer Platz
  • Liesl Eckardt as Dienstmädchen bei Dr. Pauske
  • Josef Eichheim as Alois Huber, Fotograf
  • Peter Elsholtz as Buckel, Mitarbeiter Dr. Werners
  • Angelo Ferrari as Ein ausländischer Berichterstatter bei der Revue - Probe
  • Otto Graf as Dr. Werner, Chefredakteur
  • Walter Gross as Ein Berliner an der Strassenbahnhaltestelle
  • Wilhelm Große as Der Standesbeamte, der Klaus und Viola traut
  • Clemens Hasse as Tielke, Fotolaborant
  • Johannes Heesters as Spielt sich selbst in einer Revue
  • Friedel Heizmann as Die Schriftleiterin, die Bilder aus Stuttgart sucht
  • Irmgard Hoffmann as Frau Tupfer
  • Melanie Horeschowsky as Frau Krauthofer, Berliner Pensionsinhaberin
  • Ursula Klinder as Frl. Kindler
  • Horst Lommer as Der Berliner Bildreporterkollege von Klaus
  • Marlise Ludwig as Frau Pauske
  • Käte Merk as Eine junge Dame am nächtlichen Würstchenstand
  • Kurt Mikulski as Ein Berliner an der Strassenbahnhaltestelle
  • Karl Morvilius as Ein Polizeiwachtmeister beim nächtlichen Rundgang
  • Peter Mosbacher as Kajetan Orff
  • Ditta Oesch as Anni, das Mädchen bei Alois Huber
  • Walter Pentzlin as Ein Herr
  • Wolfram Pokorny as Ein Reporter, der im See baden geht
  • Gustav Püttjer as Ein Schweißarbeiter im nächtlichen Berlin
  • Karl Rathgeb as Kiebitz
  • Paul Rehkopf as Der alte Flickschuster in Berlin
  • Willi Rose as Der Polizist im Tiergarten
  • Günter Sabek as Florian, Söhnchen von Frau Tupfer
  • Werner Schott as Herr Petersen
  • Heinrich Schroth as Alter Herr mit Enkelkind
  • Vera Schulz as Das Zimmermädchen der Pension
  • Walter Steinweg as Ein Reporter, der im See baden geht
  • Ernst Stimmel as Herr Albrecht
  • Werner Stock as Heinzelmann, Mitarbeiter Dr. Werners
  • Otto Stoeckel as Dr. Springer, Direktor einer Bildagentur
  • Gerda Maria Terno as Mutter mit Kind
  • Konrad Thoms as Ein Bildreporter bei der Revueprobe
  • Rudolf Günther Wagner as Ein Bildreporter bei der Revueprobe
  • Franz Weber as Der Direktor einer Fotoagentur
  • Inge Weigand as Frl. Gerti von der Berolina-Press
  • Hilde Weissner as Frau Hesse, Besitzerin eines Modesalons
  • Eduard Wenck as Botenmeister, Portier der Berolina-Press
  • Charlotte Witthauer as Eine Telefonistin im Flughafenhotel
  • Viola Zarell as Viola, Tänzerin und Revuestar, Verlobte von Klaus Nolte
  • Maria Zidek as Die Sekretärin bei Bergmann
  • Manon Chafour
  • Rolf Jahncke
  • Friedrich Maurer
  • Otto Mownstaedt
  • Erik Radolf
  • Just Scheu
  • Greta Schroder
  • Ewald Wenck
  • Bernhard Wosien

References

  1. Hake p.198

Bibliography

  • Hake, Sabine. Popular Cinema of the Third Reich. University of Texas Press, 2001.
This article is issued from Wikipedia. The text is licensed under Creative Commons - Attribution - Sharealike. Additional terms may apply for the media files.